Nun doch FreiFunk auf dem HSH

Gelsenkirchen. Nachdem die Verwaltung in der letzten Hauptausschusssitzung multiple Bedenken angemeldet hatte, melden die Presse und Heinz Niski nun doch „Vollzug“. Das überrascht ein wenig. Funktioniert aber.

Ich habe den Test auf den Treppen der Altstadt-Kirche gemacht. Toll.

Ein paar Meter weiter in meinem Lieblings-Lokal „Graziella II“ hatte ich leider keinen Empfang. Schade.

In Bochum unterstützen die GRÜNEN den FreiFunk. In der Praxis des Hauptausschuss war das auch in Gelsenkirchen zu erleben.

Heinz Niski hat auf Facebook das Gebiet beschrieben, wo in der City bisher FreiFunk erreichbar ist:

Vom Augustinushaus (Ahstraße) bis zur Bluebox, von der Kreuzung Ringstraße/Hauptstraße, Pastoratsstraße/Gabelsberger Straße, gibt es nun Freifunk. Wir haben auf dem Hans Sachs Haus Dach einen Router stehen und sind zuversichtlich, in nächster Zeit das Flüchtlingsheim in Scholven ans Netz anbinden zu können.

freifunk_GE_H_NEine großartige Aktion haben sich die APD (Ambulante Pflegedienste GE) einfallen lassen: die sponsern dem Freifunk einen eigenen schnellen Internetzugang, weshalb wir auf dem Margarethe Zingler Platz und in der Pastoratsstrasse im September besonders flotte Zugänge bereitstellen werden.

Wäre jedenfalls nicht ausgeschlossen, dass mein Hinweis auf den FreiFunk-Beschluss im Land vom selben Tag, wie der Hauptausschuss tagte, wo man dies nicht zur Kenntnis nahm, im nachhinein doch noch seine positive Wirkung auf die Verantwortlichen in Gelsenkirchen gehabt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s