Gelsenkirchen pro Microsoft contra LiMux

Gelsenkirchen. 2007 hat sich Gelsenkirchen mit der stadteigenen Tochter gkd-el für Microsoft entschieden. Vielleicht tut man sich deshalb nun so schwer eine Anfrage bezüglich LiMux nach § 24 GO NRW überhaupt an den Hauptausschuss weiterzuleiten.

Das Geld fällt sicher in den Kreis derer…

Tatsächlich bedankt sich Dr. Schmitt für die Anfrage, kritisiert LiMux und das wars.

Herzlichen Glückwunsch! Liebe Stadtvertreter, so geht man nicht mit demokratischen Rechten um! So tun, als wär nichts, ist doch ein System, dass OB Frank Baranowski gerade erst als nicht akzeptabel kritisiert hat.

Dank des GRÜNEN Peter Tertocha landet meine Anfrage dann doch heute im Hauptausschuss. Peter Tertocha hat entsprechend deutlich die Kritik an der Praxis formuliert, die Sache unter den Tisch fallen lassen zu wollen. Danke, Peter!

Zur fehlenden Beantwortung der Datenschutzaspekte beim Weiterlaufenlassen von Windows XP-Rechnern in Gelsenkirchen – unter Nichteinschaltung des Datenschutzbeauftragten – werde ich noch mal eine neue Anfrage formulieren, die diesbezüglich konkreter nachfragt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s