Stadtbücherei 4.0

von Wolfgang Büchs

Gelsenkirchen/München. Nachdem ich am Wochenende in der Süddeutschen Zeitung den Artikel von Ulrich Schäfer über den Nobelpreisträger Robert Shiller zum Thema Digitale Revolution gelesen habe, wollte ich mir in der Stadtbücherei dazu ein Buch ausleihen. Die Stadtbibliothek führt e i n  Buch mit dem Thema digitale Revolution: Einen Comic.

„O.k.“, dachte ich. „Das passt. In Gelsenkirchen bin ich sicher vor den Gefahren, die Robert Shiller beschreibt.“ Die entscheidende Frage, so Shiller, ist doch: „Wie gehe ich als Individuum mit diesen Risiken und Unsicherheiten um? Werde ich einer der Gewinner sein? Oder einer der Verlierer? Gibt es statt der Lehrer oder Übersetzer in 20 Jahren digitale Maschinen? Wenn erlerntes Wissen massenhaft entwertet wird, gefährdet das die Identität des Menschen. Denn sein ganzes Selbstwertgefühl beruht ja darauf, dass er etwas kann. Dieses Selbstwertgefühl ist nun gefährdet.“

Das brachte mich auf die nächste Idee. Es gab doch mal einen Gesellschaftskritiker, der hat genau hier angesetzt. Wer sein Menschsein ins Sein investiere, der ist vor dem Verlust des Haben geschützt. Also sah ich nach, ob die Stadtbücherei etwas von diesem Autor hat. Und tatsächlich über 20 Bücher schauen mich von den Websiten der Stadtbücherei an. Darunter auch dasjenige mit dem Titel „Haben oder Sein“, „Die Seele des Menschen“ und „Die Revolution der Hoffnung“. Die Gelsenkirchener sind also zu retten. Gelsenkirchen kann wohl durchaus Mithalten im deathmatch-modus. Sie haben eine ausreichend ausgestattete Stadtbibliothek zum Thema Verlust des Selbstwertgefühls durch die digitale Revolution. Alles wird gut. Zumindest in Gelsenkirchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s